Sunday, May 1st, 2011

Das Napoleon Museum in Rivoli

fiat-500-rivoli-gardasee-ortsschildHeute war der Besuch eines historischen Ortes das Ziel: Rivoli! Genauer gesagt, das Napoleon Museum – Museo Napoleonico – in Rivoli. Ich spreche übrigens nicht vom Rivoli bei Turin, sondern von Rivoli Veronese, ca. 10 Minuten Fahrt mit dem Auto von Affi aus. Wir sind ja schließlich am Gardasee und nicht im Piemont. Ich informiere unten noch über ein paar Distanzen von einigen bekannten Orten vom Gardasee nach Rivoli, damit ihr gleich auf einen Blick die Entfernungen sehen könnt.

Napoleon Museum – Klein aber fein

Das Napoleon Museum ist wie man so schön sagt „klein aber fein“. Deshalb kann es auch sein, dass ihr es zunächst überseht. Ich zeige euch mal ein Photo, ihr seht mich davor (der kleine orangene Flitzer).

gardasee-rivoli-eingang-napoleon-museum

Von den Räumlichkeiten her ist das Museum nicht sehr groß, was bedeutet, dass man sich nicht Stunden dort aufhalten muss. Aber es ist eben auch fein, denn es gibt viele sehr interessante historische Photos, Bilder, Gemälde, Urkunden, Dokumente, Waffen, Kleidung, Fahnen und vieles mehr zu sehen. Das ist schon beeindruckend! Es gibt auch ein Diorama (Diorama = ein 3-dimensionales Modell) das die Schlacht von damals mit Figuren etc. darstellt, also die Aufstellung der verschiedenen Truppen des Heers, die gegeneinander gekämpft haben.

gardasee-schlacht-rivoli-diorama-truppenaufstellungen

Man sieht so auch, dass das Schlachtfeld auf der Stelle des heutigen Ortes Rivoli stattfand. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir auch das Feldbett Napoleons, das sich auf Koffergröße zusammen klappen und zu Pferde transportieren ließ.

gardasee-rivoli-feldbett-napoleon-krieg

Der sehr nette Museumsdirektor weiß unglaublich viel über alles im Museum und über die Schlacht und die Geschehnisse, aber man muss schon ein wenig italienisch beherrschen, um seine Ausführungen zu verstehen.

Die Schlacht an der Etsch 1797 – Napoleon gegen Alvinczy

In der Schlacht von 1797 (14. Januar bis 15. Januar) standen sich Napoleon Bonaparte mit seinem französischen Heer den Österreichern mit seinem Anführer Feldmarschall Alvinczy gegenüber. Napoleon war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 27 Jahre alt. Bei der Schlacht starben 14.000 Soldaten auf der Seite Österreichs und 5.000 auf der Seite Frankreichs. Die Schlacht war sehr wichtig für Frankreich und Napoleon, während des Feldzugs in Italien war sie der größte Erfolg Napoleons.

gardasee-rivoli-schlacht-von-rivoli-bild

Nicht umsonst gibt es in Paris die Straße „Rue de Rivoli“, die im Gedenken an die Schlacht von Rivoli nach diesem historischen Ort benannt wurde. Gute 50 Jahre später (zwischen 1849 und 1852) wurde auf dem Monte Castello oberhalb von Rivoli das Fort Wohlgemuth durch die Österreicher errichtet, das man auch besichtigen kann und das wirklich toll aussieht in der Landschaft.

Das Schlachtfeld und der Sockel des Napoleon Denkmals

Das Schlachtfeld der berühmten Schlacht von Rivoli direkt an der Etsch ist zu großen Teilen überbaut worden, der Ort Rivoli befindet sich heute darauf. Man kann allerdings den Sockel des Napoleon Denkmals besuchen. Dieser Sockel liegt sehr schön in der Landschaft auf einem Hügel. Leider ist „nur“ der Sockel übrig geblieben, aber auch dieser ist einen kurzen Fußmarsch wert. Ich hab ihn natürlich direkt besucht, aber als kleines orangenes italienisches Auto darf ich das natürlich:-) Eine kleine Abbildung des kompletten Denkmals mit Sockel inklusive Säule kann man im Museum bewundern, es sieht so aus:

gardasee-rivoli-denkmal-abbildung-sockel-und-säule

Ich frag mich natürlich, was genau mit dem oberen Teil passiert ist, das muss ich wohl bei meinem nächsten Besuch den Museumsdirektor fragen.

Tanti saluti!

Distanzen nach Rivoli (Unerschiede hängen von den jeweiligen Routen ab):

Riva – Rivoli: 50 Minuten bis 1 Stunde und 10 Minuten; zwischen 50 und 60 Kilometer

Torbole – Rivoli: ca. 45 Minuten; ca. 58,5 km

Malcesine – Rivoli: ca. 50 Minuten, zwischen 33 und 38 km

Torri del Benaco – Rivoli: ca. 28 Minuten, ca. 17 km

Peschiera – Rivoli: ca. 28 Minuten, ca. 21 km

Sirmione – Rivoli: ca. 45 Minuten, ca. 38 km

Desenzano – Rivoli: ca. 45 Minuten, 40 – 60 km

Salò – Rivoli: ca. 1 Stunde und 7 Minuten; ca. 32 km (mit Fähre); ca. 1 Stunde und 10 Minuten; ca. 78 km (am Gardasee entlang)


Category: Lago di Garda
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.